Eine Puppentrage selber nähen

Nähen, DIY, Trage, Puppentrage, Kinder, Götz Muffin

Ein begehrtes Geschenk

Wenn das zweite, dritte oder vierte Kind kommt, finden es die Großen unheimlich spannend, was dann alles passiert und auch wie das neue Baby versorgt wird und wie damit umgegangen wird. Der Klassiker ist meist, dass ältere Geschwister ein T-Shirt oder einen Button mit dem Aufdruck „Große Schwester/Großer Bruder“ zur Geburt geschenkt bekommen. Die werden dann auch stolz wie Bolle getragen. Es werden aber auch Puppen wieder extra interessant, weil natürlich alles nachgespielt wird, was da so Neues passiert.
Jetzt sind die Platzverhältnisse in unserer Wohnung nicht so luxuriös, dass wir da unbedingt noch einen Spielzeugpuppenwagen stehen haben müssten. Meiner Großen habe ich deshalb eine Puppentrage für ihre Babypuppe Pauline (Götz Muffin, 33 cm) genäht, als ihre kleine Schwester da war.

Puppe, Trage, Götz Muffin, nähen

Freebie von SticKUHlinchen

Ich habe ein bisschen gesucht und verglichen im Internet, weil es ganz unterschiedliche Modelle gibt. Letztendlich habe ich mich für das Freebook von SticKUHlinchen entschieden. Einerseits, weil die Trage die richtige Größe hat und anderseits, weil mir die Lösung mit den Cam-Snaps für Kinder ganz praktikabel erschien.

Camsnaps, Snaply, Druckknopf
Die Anleitung ist gut bebildert und einfach nachzunähen. Ich hab ein bisschen Chichi weggelassen und stattdessen einfach stark gemusterten Stoff aus der „Eden“-Reihe von Hamburger Liebe verwendet. Das ist aber das Schöne an dem Schnittmuster: Wer gerne etwas mehr Verzierungen möchte, kann sich da wunderbar austoben. Ansonsten lässt man sie einfach weg, wenn man es schlichter mag. Im Übrigen hab ich bei der Fütterung einfach mit Vlieseline gearbeitet, statt mit Putzlappen. Zuletzt würde ich empfehlen, auch dann bei der Puppenmama oder dem Puppenpapa Maß zu nehmen, wenn man die Trage verschenken möchte, damit die Trage auch gut sitzt.

Träger, Puppentrage

Praxistest

Babypuppe, Puppe, Götz Muffin, Puppentrage

Meine Große hat sich riesig gefreut und nimmt die Puppentrage auch gerne mit, wenn wir unterwegs sind. Mit 3 Jahren hat die Trage schon gut gepasst und mit fast 6 Jahren spielt sie da immer noch gerne mit. Meine Lütte trägt sie jetzt auch schon manchmal. Irgendwann wird sie dann bestimmt weitervererbt.

Vor dem Körper ist der Sitz der Trage super, auf dem Rücken geht es nicht so gut. Aber man kann die Puppe zumindest vor dem Körper nach vorne und nach hinten drehen. Durch das Gummi im Inneren sitzt die Puppe aber schön fest und rutscht nicht raus. Die Cam-Snaps halten auch gut, aber das Anlegen ist ein bisschen kompliziert, so dass ich da meist bei helfen muss. Die kleine Tasche außen an der Puppentrage ist mehr eine Designspielerei, als funktional. Wenn die Kinder nämlich versuchen, da wirklich etwas reinzustecken, reißt die leider aus. Aber ein Blümchen geht.

Margerite, Puppentrage

Alles in allem also ein schönes Geschenk für kleine Trageeltern und relativ schnell gemacht!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.