Babyanzug mit Wickelöffnung

Baby Babyanzug Schlafanzug Strampler Strampelanzug Klimperklein Lillestoff Wickelöffnung

Dieser Babyanzug ist für meine Lütte der perfekte Schlafanzug. Ohne Füße und mit Wickelöffnung. Das Schnittmuster ist aus dem ersten Klimperklein-Buch „Kinderleicht! Nähen mit Jersey für Kids“ von Pauline Dohmen. Das Schnittmuster musste ich leicht abwandeln, da das Original keine Wickelöffnung enthält. Allerdings habe ich den Anzug schon genäht, bevor ich das zweite Klimperklein-Buch „Babyleicht! Nähen mit Jersey“ hatte. Da ist dann nämlich auch ein etwas anderer Strampler mit Wickelöffnung drin.
Kleine Muster und kräftige Farben finde ich für Babysachen immer toll, deshalb habe ich hier „Daisy Dora“ von Hamburger Liebe vernäht.

Nachts zählt praktisch

Eine Wickelöffnung finde ich bei Schlafanzügen unverzichtbar, solange die Kinder manchmal noch nachts gewickelt werden müssen. Nachts ist es für mich wirklich zuviel Action, wenn man das Baby erst komplett aus dem Anzug rausprökeln, wickeln und dann wieder anziehen muss.Babyanzug Klimderklein Baby Strampler Nähen Schlafanzug
Seit meine Lütte in den Anzug reinpasst, brauchen wir natürlich(!) nachts nicht mehr zu wickeln, aber wenn man sonntags mal länger im Bett kuschelt oder (mal wieder) die Magen-Darm-Grippe grassiert, ist es doch praktisch.

So langsam wird es…

Den gleichen Anzug habe ich im Sommer schon einmal mit kurzen Ärmeln und Beinen genäht und dabei haben mich sowohl der Zwickel als auch die Einfassung noch richtig geärgert. Zu meiner Überraschung ging aber beides beim zweiten Versuch schon viel besser. Also: Gebt nicht auf, wenn ihr da auch Probleme mit habt – man muss nicht jahrelang üben!

Einfügen der Wickelöffnung

Die Wickelöffnung habe ich dort angelegt, wo die Beine ohnehin Nähte hätten und sie auf der Vorderseite über den Zwickel laufen lassen. Man schneidet also im Prinzip genau nach Anleitung zu. Überall dort, wo im Schnittmuster aber keine Einfassung, sondern eine Naht Babyanzug Klimperklein Schlafanzug Baby vorgesehen ist, lässt man dann einfach beim Zuschneiden die Nahtzugabe weg. Es reicht sicherlich auch aus, wenn man die Öffnung nur auf einer Seite macht, dann spart man ein paar Knöpfe. Unten legt man die Einfassungen dann wieder übereinander und näht direkt das Fußbündchen an.

 

Ohne Wickelöffnung finde ich den Anzug etwas schicker, aber das Einfügen der Wickelöffnung hat sich wirklich bezahlt gemacht. Da es kein großer Aufwand ist, kann ich euch das nur empfehlen!

 

Wenn euch der Artikel Spaß gemacht hat, folgt mir für tägliche Updates auf Instagram bei @blogmamablog!