Taschen-Sew-Along April: Windeltasche „Leni“

Windeltasche Windeln

Nachdem die Märztasche krankheitsbedingt ausfallen musste, bin ich im April wieder ganz enthusiastisch in den Taschen-Sew-Along eingestiegen. Das Motto war ganz banal: Mit Knopf. Leider hatte ich gar keine Idee, was für eine Tasche jetzt dringend einen Knopf bräuchte. Bis die Plastiktüte, in der wir seit vier Jahren das Wickelzeug durch die Gegend schleppen, ihren Geist aufgegeben hat und ich auf einmal eine Windeltasche brauchte.

Der SchnittSchnittteile Schnittmuster Leni

Nach etwas Googlei habe ich mich für die Windeltasche „Leni“ von Cajalinka entschieden. Dieses Freebook enthält extrem viele Variationen. Man sollte sich also vorher alle einmal ansehen und dann entscheiden, wie man seine Tasche gestalten möchte. Dann braucht man einen Moment höchster Konzentration (also wirklich nur machen, wenn die Kinder im Bett sind), um die richtigen Schnittteile rauszusuchen. Aber dann läuft es.

Die Stoffauswahl

Zufällig war ich letztens in Sülldorf bei Kleinkariert und habe auf Verdacht beschichtete Baumwolle mit japanischem Muster mitgenommen. Gerade bei einer Windeltasche finde ich es ganz gut, wenn die abwischbar ist. Für das Innenfutter hatte ich noch günstigen Baumwollstoff vom Stofflager, damit das ganze preislich im Rahmen bleibt und nicht zu fest wird. Webband und Patch sind von Farbenmix.
Selbstverständlich hat das Ganze auch einen Knopf! Die freundliche Blume ist ein KamSnap von Prym.

Die Verarbeitung

Schrägband selbermachenDas Schnittmuster von Cajalinka kann ich wärmstens empfehlen. Ich habe genau nach Anleitung gearbeitet und es lief wie am Schnürchen. Man darf sich nur nicht von den ganzen Teilen, die man nicht braucht, verwirren lassen. Ich war nur kurz überrascht, als ich auf einmal ein Schrägband brauchte, das vorher nicht erwähnt wurde. Das war aber auch nicht weiter schlimm, da kam mein Schrägbandformer dann endlich mal zu seinem ersten Einsatz.

Wenn Du die Geschwindigkeit deiner Nähmaschine runterregeln kannst, ist das auf jeden Fall bei den Rundungen um die Feuchttuchöffnung und bei der Lasche zu empfehlen.

Bei Verwendung von beschichteter Baumwolle solltest Du beachten, dass Du mit einer Jeans- oder Ledernadel nähst und mindestens Stichlänge 3,0 verwendest, damit der Stoff nicht zu stark perforiert. Beim Heften des Stoffes helfen Wonderclips und für Webband und Patches Wondertape.

Fazit

Wenn man die Tasche nach dem Nähen wendet ist das ja immer ein Herzkaspermoment aber es ist alles gut gegangen – von daher ein absolut zu empfehlendes Schnittmuster. Unsere großen Feuchtuchpackungen sind etwas dick für die Tasche, aber 30er-Packungen passen sehr gut rein. Großer Vorteil von „Leni“ sind die vielen Variationsmöglichkeiten, durch die man die Tasche genau nach den eigenen Vorstellungen gestalten kann. Kleiner Nachteil ist, dass die Anleitung dadurch etwas unübersichtlich ist.
Mit „meiner“ Leni bin ich auf jeden Fall sehr zufrieden und bekomme für die Spielnachmittage alles an Windelequipment rein, was ich brauche!

Windeln Creme Feuchttücher

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.